Umwelt-ZahnMedizin

Unsere Spezialisierung: Umwelt-ZahnMedizin

Chronische entzündungsbedingte Erkrankungen wie Allergien, Diabetes, Rheuma, Magen-/Darm-Erkrankungen oder Erkrankungen der Schilddrüse, neurodegenerative Erkrankungen, Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen sowie Parodontitis und andere chronische Infektionen nehmen einen immer höheren Stellenwert in den Ländern der westlichen Welt ein. Vor allem bei jüngeren Menschen werden die Diagnosen immer häufiger gestellt.

Ob sich eine chronisch entzündliche Krankheit entwickelt und welchen Verlauf sie nimmt, hängt von zahlreichen Einflussfaktoren ab. Dazu können im individuellen Fall auch Sensibilisierungen und Überempfindlichkeitsreaktionen auf Zahnersatzmaterialien, chronisch entzündliche Prozesse im Mundraum sowie mögliche toxische Effekte der eingesetzten zahnärztlichen Materialien beitragen.

Die Umwelt-ZahnMedizin ist eine interdisziplinäre Subspezialisierung für Zahnärzte, Mediziner und Zahntechniker. Im Fokus der Umweltzahnmediziner steht die ganzheitlich ausgerichtete zahnärztliche Behandlung chronisch kranker Patienten sowie die Anwendung individueller präventiver Behandlungskonzepte mit dem Ziel chronisch entzündliche Reaktionen des Immunsystems zu verhindern oder zu lindern.

 

In den letzten Jahren hat sich unser Praxisteam kontinuierlich auf den Bereich  der Umwelt-ZahnMedizin spezialisiert und zu einem Tätigkeitsschwerpunkt unserer Praxis gemacht.

Wünschen Sie eine umweltzahnmedizinische Untersuchung und Beratung?

Der Anlass Ihres Besuches in unserer Sprechstunde geht über eine Routineuntersuchung hinaus und bedarf daher zusätzlich Zeit (Verdacht auf Herderkrankungen, Materialunverträglichkeiten, Überweisung wegen Abklärung von Ursachen chronischer Erkrankungen, etc.)

Bereits vor Ihrem ersten Termin werden wir Sie darum bitten, uns alle notwendigen Unterlagen zukommen zu lassen.

Wir benötigen insbesondere Informationen über die im Mund befindlichen Materialien und Metalle, Wurzelfüllungen, ärztliche Befunde, Röntgenbilder der Zähne, eine schriftliche Auflistung Ihrer Medikamente und in Stichworten Ihrer Vorerkrankungen und Beschwerden.

So können wir uns sorgfältig auf Ihren ersten Termin vorbereiten, der aus einer Routineuntersuchung und einer anschließenden umweltzahnmedizinischen Beratung besteht, für die wir uns ungefähr eine Stunde Zeit nehmen.